2020: Zobels Zoff

Pressemeldung

Festspielgemeinschaft Florian Geyer e.V.

Neues auf der Geyer-Bühne:

„Zobels Zoff, ein liederträchtiges Historical“

Im Juli 2020 geht auf der Florian-Geyer-Bühne in Giebelstadt in bisher ungeahnter Weise die Post ab: ein fetziges Beinahe-Musical, eine turbulente Komödie mit vielen Songs, bei der kein Auge trocken bleiben soll, löst den bekannten Stoff um den Bauernkrieg und Ritter Florian Geyer ab.

2020 steht im Markt Giebelstadt ganz im Zeichen der 1200-Jahr-Feier. Dazu leistet auch die Festspielgemeinschaft Florian-Geyer einen beachtenswerten Beitrag. Sie wagt mit „Zobels Zoff“ etwas Außergewöhnliches, eine rasante (und fiktive) mittelalterliche Geschichte rund um die Adelsgeschlechter Geyerwörth und Zobel. 

Dazu der Autor und Regisseur Renier Baaken:

"In diesem Jubiläumsjahr wird alles völlig anders. Ein fetziges Drama über den armen Geyerswörth und seines Fräuleins Wankelmut, von Zobels Reichtum, mit Liebeselixieren und einem fiesen Alchemisten. Voller Komödiantik, Sex und Fantasie, gespickt mit einer Menge rockiger Songs. Ich verspreche: da geht die Post ab!“

Tickets gibt’s über Reservix.

Zobels Zoff zum Jubiläum: Premiere 2020 auf der Florian-Geyer-Bühne
Zobels Zoff zum Jubiläum:
Premiere 2020 auf der Florian-Geyer-Bühne

Pressekontakt:
Festspielgemeinschaft Florian Geyer e.V., 1. Vorsitzender: Rüdiger Scheer

Kontakt: Mergentheimer Str. 44, 97232 Giebelstadt, Telefon: 09334-970414
eMail: pr@florian-geyer-spiele.de